Kultur

Meer-Kultur

Steinerne Zeugen der Vergangenheit zeigen sich in Sierksdorf auf ganz unterschiedliche Weise. Die natürliche Steilküste erinnert an eine Zeit, als riesige Eismassen dieser Landschaft ihr Gesicht gaben. Noch heute kann man hier Versteinerungen und Fossilien entdecken. Einen Einblick in die Entwicklung des Ortes erlauben auch die Baudenkmäler vergangener Tage. So zeichnen repräsentative Gutshäfe mit aufwendigen Torhäusern, reetgedeckten Scheunen und Fischerkaten ein stimmungsvolles Bild vom ländlichen Charakter unseres Ostseebades. Die malerischen alten Katen von Siedenkamp, der Hof Stawedder mit seinen majestätischen Linden, dem alten Backhaus und dem verwunschenen alten Postweg, Oevelgönne mit der mächtigen Kastanienallee und dem überaus fotogenen Fachwerk-Torhaus sind allemal einen Besuch wert.

Ein Spaziergang über den europäischen Wanderweg führt direkt in den Schloßhof des Gutes Sierhagen. Die dazugehörige Gutsgärtnerei aus dem Jahr 1900 wurde nach historischem Vorbild wiedereröffnet. Ein paar Kilometer weiter liegt die großzügig gestaltete Gutsanlage, das KulturGut "Hasselburg" mit dem wunderschönen Torhaus und dem 1280 erbauten Barockschlößchen.

Lohnenswert ist auch ein Besuch in der St. Laurentius-Kirche zu Süsel: Mächtige Mauern aus Feldsteinen zeugen von längst vergangenen Zeiten, als die christlichen Gotteshäuser Schutz vor den Überfällen heidnischer Sklaven boten.

Karl Schmidt-Rottluff und Sierksdorf

Auch Künstler wussten schon immer, wo es malerisch schön ist! Deshalb kamen und kommen sie immer wieder gerne an die Ostseeküste. Die herrliche Landschaft, das besondere Licht, Farben, die nur das Meer und die intakte Natur zaubern können.... all das inspiriert die Kreativität. Der Maler und Expressionist, Karl Schmidt-Rottluff, hat von 1951 bis 1973 die Sommermonate - im Haus des Malers Günther Machemehl - in unserem Ostseebad verbracht und viele seiner heute weltberühmten Werke erschaffen.

Zu Ehren des Künstlers haben wir eine ständige Dokumentation mit typischen Werken des Künstlers aus der Sierksdorfer Zeit in den Räumen im Haus des Gastes geschaffen.

Die Ausstellung ist ganzjährig von Montag bis Donnerstag von 08.30 - 15.00 Uhr und Freitag von 08.30 - 12.00 Uhr geöffnet.

Günther Machemehl

Den Expressionisten Günther Machemehl und seine Familie verschlug es nach dem 2. Weltkrieg als Flüchtlinge nach Sierksdorf, wo sie 1954 ein kleines Haus bauten. Der Berliner Expressionist Karl Schmidt-Rottluff, der sich seit 1951 in Sierksdorf von Meer und Küste inspirieren ließ, bat die Freunde um den Anbau eines bescheidenen Ateliers. Der Wunsch ging in Erfüllung und so wurde unser Ostseebad bis 1973 zum Sommerdomizil für Emy und Karl Schmidt-Rottluff.

In jedem Jahr öffnen die Nachkommen von Günther Machemehl, die Familie Jenett, das Atelier Schmidt-Rottluffs für Besichtigungen. Die Termine finden Sie im Veranstaltungskalender der Tourismus-Agentur Lübecker Bucht.

Christa Wächtler

Die Malerin & Lyrikerin Christa Wächtler öffnet ihr Atelier an bestimmten Terminen und nach telefonischer Vereinbarung. Die Öffnungstermine entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.

Kontakt:

Pottberg 17 a

23730 Sierksdorf

Tel. 04563 - 8727